Gut angekommen!

21th August: 

Nachdem ich gestern nach fast 11 Stunden Flug in Houston angekommen bin, mussten die andern Experiment-Teilnehmer und ich nocheinmal knapp 90 Minuten Schlange stehen, bis wir dann endlich durch die Immigration Control gekommen sind. Die eigentliche Kontrolle war dabei in ca. zwei Minuten erledigt: Der CBP-Officer (Custum Border Protection) hat den Reisepass, das Zusatzformular I-94 und die Zollerklaerung geprueft. Dann wurden beide Zeigefinger gescannt und ein neues Foto  gemacht.

Die Baxters standen deshalb schon seit ueber einer Stunde am Flughafen, als ich dann endlich mit meinen beiden Koffern herauskam. Nach Pasadena (hat uebrigends knapp 150.000 Einwohner) waren es dann gut 50 Meilen, also ungefaer 80 Kilometer. Nachdem wir angekommen waren, habe ich dann erst einmal den ersten amerikanischen Cheeseburger gegessen (war sehr lecker!), den wir kurz zuvor bei einem Fast Food Restaurant gekauft hatten.

Dann wurde mir mein Zimmer (ziemlich gross, neu renoviert und mit einem kleinen Nebenraum als Kleiderschrank) und das restliche Haus gezeigt. Es hat keine erste Etage, ist aber dennoch sehr geraeumig und hat einen Wintergarten. Abends habe ich dann mein erstes American Football Spiel gesehen, und Jesse, der Gastvater hat mir die Regeln ein wenig erklaert.

Die Baxters hatten bereits einen deutschen Gastschueler aus Dessau (vor 3 Jahren) mit dem sie immer noch in Kontakt sind. Die Familie ist wirklich sehr freundlich, wenn auch durchaus typisch amerikanisch. Meine host-parents haben keine sehr strengen Regeln, Jesse meinte nur: "Don`t get in trouble and don`t get hurt, then everything is alright."   Momentan bin ich alleine zu Hause, Jesse musste bereits um 4:30 am aufstehen; Suzanne hat Sam (mein Gast-Bruder der leider eine Behinderung hat) um 7:30 am zur daycare gebracht und ist anschliessend arbeiten gegangen. Sie wird gegen Mittag wieder hier sein.

Ich freue mich ueber Mails...  herzliche Grüße aus Texas

Keno

21.8.07 17:16

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ingrid (22.8.07 09:04)
Lieber Keno!
Super, daß Du gut angekommen bist! Schade, daß ich Sonntag nicht zu Deinem Abschiedsessen kommen konnte.Ich habe eben Dein Tagebuch gelesen. Am Sonntag und Montag bin ich an "Deinen" Flughäfen hier in Deutschland vorbeigekommen (Dü und F) und Montag habe ich dann von Offenbach aus in den Himmel geschaut, als morgens um 9 Uhr 40 die Flieger losgingen. Wahrscheinlich hast Du in einem gesessen. Ich hoffe, der Hurikan macht um Texas einen Bogen. Hier regnet es seit gestern fast pausenlos in Strömen und Mancha quetscht sich an den Hauswänden entlang, um nicht so naß zu werden. Ein guter Tag für's Büro und Hospizfortbildungsvorbereitung. Wir haben am Donnerstagabend und den ganzen Samstag wieder Seminare hier.
So, lieber Keno, gib' mir doch bitte kurz Bescheid, ob diese Nachricht bei Dir angekommen ist.
Mit herzlichem Gruß
Deine Ingrid


(26.8.07 17:39)
Hi,werde also deinen blog mit Interesse weiter verfolgen.Hört sich richtig gut an, was deine Gasteltern von Dir erwartennochmals, guten Schulstart Anne

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen